top of page

Software Lösung für die Eingliederungshilfe

Bundesweit im Einsatz - wir unterstützen alle Landesverfahren

LIFE PLUS - Software für die
Eingliederungshilfe: Betreutes Wohnen,
ambulantes Wohnen und WfbM 

Logo LIFE PLUS by i-SOFT
BTHG

Einfach in der Bedienung, übersichtlich, logisch in den Prozessen und bestmögliche Unterstützung für die verantwortlichen Mitarbeiter sind dabei nicht nur Schlagwörter, sondern Realität geworden.

 

LIFE PLUS® deckt die Bereiche Stammdatenverwaltung, Dokumentation, Dienstplanung (Personaleinsatzplanung) und Abrechnung komplett ab. Pädagogische und kaufmännische Funktionen können über ein einfach strukturiertes Rechtesystem genutzt werden.

Das BTHG ist unser ständiger Begleiter und wir gewährleisten Ihnen im Rahmen unseres Softwarepflegevertrags die Umsetzung sämtlicher bestehender und kommender Anforderungen in unserer Softwarelösung. 

 

Ihren Anspruch, Menschen in einer Wohnstätte für behinderte Menschen oder einer ambulanten Betreuung Hilfestellung zu geben, möchten wir mit unserer Software LIFE PLUS® effizient unterstützen.

Permanente Weiterentwicklung mit unseren Entwicklern, Telefon-, Online- und Vor-Ort-Support, sind für uns selbstverständlich.

Dies ist entscheidend für unseren Unternehmenserfolg – seit 1978

Cockpit LifePlus - Beispiel

Unsere Software LifePlus auch für die WfbM

Abrechnungsverfahren großer Kostenträger wie z.B. LWL oder LWV sind enthalten

Zusätzlich zu unserer Software für Wohnstätten und ambulante Einrichtungen für Menschen mit einer körperlichen oder geistigen bzw. psychischen Beeinträchtigung nutzen Sie LIFE PLUS® auch in Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM). Hier steht der Abwesenheitskalender, die Lohnanbindung und das Berichtswesen im Fokus der Funktionen.

Unsere ergänzende ERP-Lösung kombiniert die Funktionen von unserem LIFE PLUS® mit Funktionen unserer hauseigenen ERP Software DIAF 3G. So können optimale Voraussetzungen für einen reibungslosen Arbeitsalltag in Ihrer Einrichtung geschaffen werden!

LIFE PLUS für die Eingliederungshilfe mit folgenden Modulen für Wohnstätten, die WfbM und ambulante Dienste:

Aktenordner

Digitale Klientenakte mit Dokumentenverwaltung

 

Lehrer mit Tafel und Schülern

Fachleistungsstunden

 

Arztkoffer

Dokumentation von Medikationen, Maßnahmen, Vitalwerten, Wundversorgungen und Übergaben

Verknüpfungssymbol

Schnittstellen mit vor- und nachgelagerten Softwaresystemen

Geldmünzen

Abrechnung mit Behörden und Selbstzahlern

 

Statistik Symbol

Auswertungen zur Belegung auch auf Basis der An- und Abwesenheiten

Notizbuch

Hilfe- und Förderpläne mit entsprechenden Fortschreibungen, Erinnerungen und Übersichten

Köpfe

Kontaktverwaltung mit Angehörigendaten und gesetzlichen Betreuern

 

Geld

Verwahrgeldkonten

 

Kalender

Tourenplanung

Zeitablauf

Dienstplanung mit Zeiterfassung

Smartphones

APP zur Erfassung von Fachleistungsstunden mit digitaler Unterschrift  und mobiler Klientenakte

 

Life Plus - Software Eingliederungshilfe | Klientenakte

Klienten, Mitarbeiter, Fahrzeuge, Kostenträger usw. besitzen in Life Plus eine digitale Dokumentenakte. Scannen Sie externe Belege direkt, erstellen Sie Schriftstücke oder Schreiben auf Basis Ihrer Vorlagen und ordnen Dateien von Ihrer Festplatte direkt der Ressource zu.  Eine Anbindung an Outlook ( Exchange) ist optional möglich.

Die Masken und Funktionen orientieren sich am Windows Standard, so dass die Anwender nach entsprechende Schulung schnell mit der Oberfläche vetraut sind.

LifePlus nutzt Farben und Grafiken sowie dynamische Fenster um die Übersicht in der Klientenakte und allen zugehörigen Bereichen so optimiert wie möglich zu gestalten.

Software Eingliederungshilfe | Vitalwerte Klient
  • Ziele erfassen - verfolgen - evaluieren
  • Maßnahmen durchführen und bestätigen
  • Abweichungen dokumentieren
  • Aufwände nachweisen
  • ICF Modul verfügbar
ICF Bogen aus Life Plus

Förder- und Hilfepläne der jeweiligen Bundesländer oder ggf. Kostenträger sind entweder als Vorlage vorhanden oder können über den mitgelieferten Konfigurator selbst erstellt werden. Der ICF ist optional erhältlich oder kann selbst eingepflegt werden.

Ziele werden hier zentral definiert und können später z.B. Verlaufsberichten oder anderen durchgeführten Maßnahmen zugeordnet werden - dies schafft Übersicht bei der Ergebnisdokumentation.

Und beim Bearbeiten haben Sie schnell und einfach auch einen Überblick über geschriebene Berichte, die arbeitsbegleitenden Maßnahmen und alle Dokumente des Klienten.

Das Modul Pflegegradermittlung erleichtert Ihnen die schnelle und gesicherte Überprüfung der bestehenden Pflegegrade auf mögliche Höherstufungen. Und die Verbindung zu den Qualitätsindikatoren mit dem Vorteil der teilweisen automatischen Vorbelegung aus der vorhandenen Dokumentation nimmt Ihnen viel händische Arbeit.

LIFE PLUS Pflegegradermittlung

Die Übersicht in unserer Software LifePlus ist überall gewährleistet - hierzu haben wir eine einzigartige Navigation entwickelt. Über den Wegweiser gelangen Sie aus der Klientenakte von Max Mustermann direkt in seine Berichte. Und wenn Sie danach den Saldo seines Verwahrgeldkontos prüfen möchten, dann ist dies mit einem Klick auf den Wegweiser erledigt. Sofern danach direkt eine neue Verordnung erfasst werden muss - Sie ahnen es schon: Über den zentralen immer verfügbaren Wegweiser sind Sie schon da.

Und das wirklich Gute ist, dass dieser Wegweiser nur dann Platz am Bildschirm beansprucht, wenn Sie ihn benötigen.

Wir entwickeln mit unseren Kunden und für Sie.

Wegweiser und Schnellzugriff LifePlus
Rollstuhlfahrer
Rollstuhlfahrer stoßen mit Getränken an
WfbM - Prozessunterstützung zur AU Erfassung und zur Lohnwertberechnung

Ihr Ansprechpartner

Sven Annies (GF)
"Im Sozialwesen fühlen wir uns bei i-SOFT seit vielen Jahren zu Hause. Jahr für Jahr wechseln Träger und Einrichtungen zu uns und erleben eine neue partnerschaftliche Zusammenarbeit die weit über eine reine Softwarelieferung hinausgeht"
bottom of page